Russisch Roulette - Die brachialste Art, Roulette zu erleben

Russisch Roulette

Wenn man Roulette hört, denkt man doch auch an Russisch Roulette, oder geht es nur uns so? In diesem Beitrag wollen wir uns einmal mit dieser Art des Roulettes beschäftigen, weil sie so gruselig ist.


Wem die normale Art des Nervenkitzels nicht reicht...

der nehme einen Revolver und 5 Freunde (wahlweise vielleicht auch lieber Feinde oder die Freunde, auf die man sowieso besser verzichten könnte) und eine Patrone. Nun bestücke er oder sie den Revolver mit dieser Patrone. Ein schöner Kreis wird gebildet. Es bleibt den Teilnehmern selbst überlassen, ob das Spiel im Sitzen oder im Stehen gespielt wird. Im Stehen ist zu bedenken, dass es weiche und zittrige Knie geben könnte. Der Revolver, der Platz für 6 Patronen im Zylinder hat, wird der Reihe nach weitergegeben. Am Anfang steht natürlich die Frage, wer beginnen darf. Der Älteste, der Jüngste, der Spieler, der eine 6 gewürfelt oder beim Streichholzziehen den Kürzeren gezogen hat? Oder vielleicht der Beliebteste, der Unbeliebteste? Das Geburtstagskind? Die einzige Frau oder der einzige Mann in der Runde? Diese Diskussion bringt alle Teilnehmer sicherlich schon in eine gewisse Spiellaune und sorgt für den ersten Kick. Der Revolver wandert dann nämlich im Uhrzeigersinn (oder doch gegen den Uhzeigersinn?) von Spieler zu Spieler, wobei sich jeder die Waffe an die Schläfe hält und einmal den Abzug betätigen darf. Was für ein Heidenspaß! Oder wie wäre es, das Russische Roulette in einer schönen Abwandlung als Kombination mit Flaschendrehen zu spielen? Auf wen die Flasche zeigt, der darf als nächster dran sein? Denkbar wäre auch die Spielvariante mit Blackjack Karten. Die höchste oder die niedrigste Karte zeigt an, wer an der Reihe ist. Es gibt so viele tolle Optionen, Russisch Roulette zu genießen. Fakt ist, dass man schon sehr abgebrüht sein muss, um da nicht wenigstens ein kleines bisschen aufgeregt zu sein und sein Adrenalin in Wallung zu bringen. Stellen Sie bitte auch einen Wischeimer bereit, denn einen der Spieler wird die Patrone treffen. Vermeiden Sie Fleck-empfindliche Kleidung, Sie müssen sich auch nicht schick anziehen. Das kennen Sie ja auch schon aus dem Online Casino, da müssen Sie ebenfalls keinen Dresscode befolgen. Die Wahrscheinlichkeit, die Patrone zu erwischen, liegt bei gerade einmal 16,67 Prozent und ist für jeden Teilnehmer gleich. Der Zylinder im Revolver fungiert als Roulette-Rad und man hat keinen Einfluss auf das Ergebnis. Das ist völlig normal beim Roulette. Ach ja, was Sie auch unbedingt im Vorfeld besprechen sollten, um den Spielspaß nicht durch Diskussionen mitten im Spiel zu schmälern:


  • Wer wischt am Ende die Sauerei auf?
  • Wer erklärt das der Polizei?
  • Wer informiert die Angehörigen, dass der Gewinner heute wohl nicht nach Hause kommt?
  • Wird der Zylinder nach jedem Schuss noch einmal gedreht oder nicht?

Oder vielleicht doch lieber einen Gang herunterschalten und sich mit normalem Roulette begnügen?

Wie Sie sehen, ist Russisch Roulette nichts für Anfänger. Der Einsatz ist schon ziemlich hoch, denn man setzt sein Leben aufs Spiel. Auch, wenn man ein wenig süchtig nach Adrenalin ist, könnte man durchaus in Erwägung ziehen, lieber Online Roulette zu spielen. Dort gibt es keine Blutflecken, die Mordkommission rückt am Ende eines Casino-Abenteuers nicht an und alle Roulette-Liebhaber haben die Chance, auch mehr als einmal teilzunehmen. Im Jahre 1978 gab es den legendären Film Deer Hunter, den einige Leute zum Anlass genommen hatten, tatsächlich die russische Variante zu testen. Ob sie es bereut haben, kann man sie leider nicht mehr fragen, denn - man staune!- es funktioniert tatsächlich. Wir gehen davon aus, dass die Ärmsten sich im Grabe umdrehen würden, wenn sie Online Roulette mit Bonus sehen könnten. Genauso aufregend, null blutig!

Hier finden Sie mehr Tipps, Tricks und Empfehlungen rund um Roulette:

Menu